Interaktive Exponate, streicheln erlaubt! Früher gab es an der Mosel auch Biber (Foto: Kristina Schäfer, Mainz)

| Aktion Blau Plus

Gewässerentwicklung im bebauten Raum

Ausstellung des Umweltministeriums zu beispielhaften Projekten der Renaturierung von Gewässern durch Ministerin Ulrike Höfken eröffnet.


Das Betonieren und Begradigen von Gewässern gehöre der Vergangenheit an, so die Ministerin anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Aktion Blau Plus“ im Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz. Dienten Gewässer früher vor allem der Ableitung von Schmutzwasser, so haben 1.400 Rückbauprojekte und Gewässerrenaturierungen in den letzten 20 Jahren zu einer neuen Biodiversität, einer Aufwertung der Natur- und Landschaftsräume geführt. Die „Aktion Blau Plus“ hat sich in den vergangenen Jahren zum erfolgreichsten Naturschutzprojekt an Bächen und Flüssen in Rheinland-Pfalz  entwickelt“, erklärte die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz. 30 % der Gewässer im Land seien in gutem ökologischem Zustand, bei 10 % im Bundesdurchschnitt ein Spitzenplatz.

Mit dem Ministerium bestehe eine langjährige, erfolgreiche Kooperation, betonte Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz: „Gewässer prägen unsere gewachsene Kulturlandschaft, geben Tieren und Pflanzen Lebensraum, werden vom Menschen für Freizeit und Erholung gerne genutzt. Damit sind sie Teil unserer Baukultur. Landschaftsarchitekten setzen sich für den nachhaltigen Schutz von Naturräumen ein. Sie verbinden die Kenntnisse ökologischer Zusammenhänge mit planerischer Kompetenz“.

Ein Schlüsselprojekt im Rahmen der Aktion, die Neugestaltung des Rheinufers in Heidenfahrt, stellte Klaus-Dieter Aichele von bierbaum.aichele Landschaftsarchitekten vor. Die vorhandenen Nutzungen wurden durch das freiraumplanerische Konzept neu geordnet. Alle Beteiligten dabei miteinander ins Gespräch zu bringen sei Voraussetzung für den Erfolg des Projektes gewesen, erläuterte der Landschaftsarchitekt.

Hermann-Josef Ehrenberg, Landschaftsarchitekt und Mitglied des Vorstandes der Architektenkammer, nutzte die Gelegenheit zu einer grundsätzlichen Reflexion über die Frage, wieviel soziales Konstrukt im auf den ersten Blick „Natürlichen“ stecke und für ein Lob der gestaltenden Zunft der Landschaftsarchitekten.

Ausstellung bis 3. Februar 2016, Mi-Fr, 14-18 Uhr

Für Schulklassen der Jahrgangsstufen fünf bis sieben finden auf Anfrage interaktive Führungen durch die Ausstellung statt.
E-Mail an: info(at)zentrumbaukultur.de

Weitere Informationen zur "Aktion Blau Plus" erhalten Sie hier

Veranstalter: Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz und das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten

Mittwoch, 20. Januar 2016

vorherige  | nächste VeranstaltungZur Übersicht

Kontakt

Besucheradresse
Im Brückenturm | Rheinstraße 55
55116 Mainz
Telefon06131 / 3 27 42-10
Telefax06131 / 3 27 42-29
info@zentrumbaukultur.de

Postadresse
Postfach 1150 | 55001 Mainz

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Freitag | 14 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Anfahrtsplan

Auf dem Laufenden

weiterempfehlen Google+