Logo Staatspreis 2018, © Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz

Ausstellungseröffnung | Wohnkultur in Rheinland-Pfalz

Staatspreis 2018 für Architektur und Wohnungsbau

Das Zentrum Baukultur lädt in Kooperation mit dem Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz ein zur Ausstellungseröffnung "Staatspreis 2018 für Architektur und Wohnungsbau" am Donnerstag, dem 16. August 2018, um 18.30 Uhr im Brückenturm.

Die Kultur des Wohnens ist einem stetigen Wandel unterworfen. Sie ist abhängig von den gesellschaftlichen Entwicklungen und geprägt von den individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen der Menschen.
Wie wollen wir in Zukunft wohnen? In der Stadt oder auf dem Land? Alleine oder in Gemeinschaft mit anderen? Welche Rolle spielen Anforderungen an Barrierefreiheit, Bezahlbarkeit und Suffizienz, Fragen der regionalen Identität und Baukultur?
Gibt es überhaupt "die" Lösung für den zukünftigen Wohnungsbau, oder liegt nicht gerade in der Differenziertheit der Reiz? Der Staatspreis 2018 für Architektur und Wohnungsbau vermittelt einen guten Eindruck von der Vielfalt des Bauens, Wohnens und Lebens – eben der Wohnkultur in Rheinland-Pfalz.

Begrüßung  
Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Einführung   
Doris Ahnen, Finanz- und Bauministerin Rheinland-Pfalz

Präsentation 

Staatspreise
Am Cavalier Holstein, Mainz
Architektur: WB Wohnraum Mainz GmbH & Co. KG, Mainz
Bauherrin: WB Wohnraum Mainz GmbH & Co. KG, Mainz 
Wohnhaus mit Büro und Tiefgarage, Mainz
Architektur: H. Gies Architekt GmbH, Mainz
Bauherr: Prof. Heribert Gies, Mainz

Anerkennungen
Ein neuer Typ im alten Ort, Niederweis
Architektur: Rainer Roth Architekt BDA, Meckel
Bauherr: Dr. Nikolaus Dimmer, Langenzenn
Scheune, Minden
Architektur: Architekten Stein Hemmes Wirtz, Frankfurt am Main
Bauherrin: Anne Kilian-Wirtz, Ralingen
Kleines Haus, Kaiserslautern-Hohenecken
Architektur: Architekturstudio Scheder, Kassel
Eigentümer: Norbert und Verena Eigen, Erpel
Wohnhaus Hüttenmüllerstraße, Ludwigshafen
Architektur: Architekten Stein Hemmes Wirtz, Frankfurt am Main
Bauherrin: BASF Wohnen + Bauen GmbH, Ludwigshafen

Engere Wahl
Postareal "Am Spittel": Neubau Wohn- und Geschäftshaus in Bitburg
Architektur: WW+ GmbH, Trier
Bauherrin: gbt Wohnungsbau und Treuhand AG, Trier
Wohnhaus Heuser in Hördt
Architektur: mack-architekten, Lingenfeld
Bauherren: Katja und Dino Heuser, Hördt

Moderation   
Edda Kurz, Dipl.-Ing. Architektin, Kurz Architekten GbR, Mainz Wettbewerbsbetreuung

Donnerstag, 16. August 2018 | 18.30 Uhr

Zentrum Baukultur im Brückenturm | Rheinstraße 55 | 55116 Mainz

Veranstalter
Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz

Kooperationspartner
Ministerium für Finanzen Rheinland-Pfalz

Wir bitten um Anmeldung zur Veranstaltung.
Anmeldeschluss Donnerstag, 16. August 2018
Anmelden

Zur Übersicht

Kontakt

Besucheradresse
Im Brückenturm | Rheinstraße 55
55116 Mainz
Telefon06131 / 3 27 42-10
Telefax06131 / 3 27 42-29
info@zentrumbaukultur.de

Postadresse
Postfach 1150 | 55001 Mainz

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Freitag | 14 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Anfahrtsplan

Auf dem Laufenden | Anmeldung Newsletter

weiterempfehlen Google+