12.11.2019 | Pressemitteilungen

Wettbewerb Bau- und Gartenkultur | Terminankündigung

UNESCO Welterbe oberes Mittelrheintal | Vortragsabend, Donnerstag, 14. November 2019, 18.30 Uhr

Mainz. Das Thema Baukultur spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, das als UNESCO-Welterbe geadelte Obere Mittelrheintal qualitativ weiterzuentwickeln. Gerade die baukulturellen Werte waren der wesent-liche Grund für dessen Anerkennung als Welterbe. Hochkarätige Kultur-denkmäler wie Burgen, Schlösser, Kirchen und die historischen Ortskerne – eingebettet in einen einzigartigen Landschaftsraum – machen den Reiz und die Einzigartigkeit der Region aus.

Die Ausstellung im Zentrum Baukultur zeigt nun die elf Projekte, die im Rahmen des Wettbewerbs Bau- und Gartenkultur im Welterbe Oberes Mittelrheintal in drei Kategorien prämiert worden waren. Edda Kurz, Vizepräsidentin der Archi-tektenkammer und Jurymitglied wird zur Ausstellungeröffnung am Donnerstag, dem 14. November 2014, um 18.30 Uhr, im Zentrum Baukultur begrüßen. Einführen in das Wettbewerbsverfahren wird Nicole Morsblech, Vizepräsidentin der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord).

Bauherren und beteiligte Planer werden drei der prämierten Projekte – die Kurfürstliche Burg, Boppard, die Parkanlage Ostein’scher Niederwald am Niederwalddenkmal Rüdesheim sowie die Revitalisierung eines historischen Firmengebäudes in Bacharach – ausführlicher vorstellen.

Die anschließende Gesprächsrunde wird über geeignete Planungsinstrumente für die baukulturelle und qualitätvolle Entwicklung des Oberen Mittelrheintals diskutieren. Dabei geht es ebenso um inhaltliche Ansätze, Strategien und Vor-bildwirkungen, wie auch um geeignete Fördermöglichkeiten und den Beitrag, den Architektenwettbewerbe leisten können. Der Gesprächsrunde angehören werden Herbert Sommer, stellvertretender Abteilungsleiter Bauen und Wohnen im Ministerium der Finanzen, Kammervizepräsidentin Edda Kurz, Dr. Walter Bersch, Bürgermeister der Stadt Boppard, Frank Sprenger, Leiter Beratungs-stelle für Denkmalpflege der Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern Rheinland-Pfalz sowie Torsten Becker, Landeswettbewerbs- und Vergabe- ausschuss Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH).

Die Ausstellung läuft bis zum 29. November 2019 und ist mittwochs bis freitags
von 14 bis 18 Uhr im Zentrum Baukultur im Brückenturm Mainz zu sehen. Der
Eintritt ist frei.

Pressemitteilung (PDF)

vorherige | nächste PressemitteilungZur Übersicht

Kontakt

Besucheradresse
Im Brückenturm | Rheinstraße 55
55116 Mainz
Telefon06131 / 3 27 42-10 | -13
Telefax06131 / 3 27 42-29
info@zentrumbaukultur.de

Postadresse
Postfach 1150 | 55001 Mainz

Öffnungszeiten
Vom 16. März bis vorerst 20. April bleibt das Zentrum Baukultur für die Öffentlichkeit geschlossen.

Anfahrtsplan

Auf dem Laufenden | Anmeldung Newsletter

Akkreditierung
Sie sind Journalist und möchten regelmäßig die Pressemitteilungen und Veranstaltungshinweise des Zentrums Baukultur erhalten? Unser Akkreditierungsformular finden Sie hier

weiterempfehlen Google+