17.08.2018 |

Symposium "Planen mit Gruppen" – Wohnprojekttage Rheinland-Pfalz 2018 –TERMINANKÜNDIGUNG

Freitag, 24. August 2018, 14.00 bis 17.30 Uhr, Bad Dürkheim

Bad Dürkheim. Gemeinschaftliches Wohnen gewinnt in Rheinland-Pfalz an Bedeutung. Denn immer mehr Menschen wünschen sich aktive Nachbarschaften, die einen Verbleib im vertrauten Umfeld möglichst bis ins hohe Alter unterstützen. Doch neue Wohnformen bieten nicht nur viele soziale Vorteile. Sie bieten auch die Chance, den steigenden Wohnraumpreisen durch Gemeinschaftskonzepte langfristig entgegenzuwirken.

Das Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz lädt in Kooperation mit der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) ein zum Symposium "Planen mit Gruppen" am Freitag, dem 24. August 2018 von 14 bis 17.30 Uhr in Bad Dürkheim. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Wohnprojekttage Rheinland-Pfalz 2018 "Gemeinschaft MACHT Sinn" statt.

Begrüßen werden Christoph Glogger, Bürgermeister Bad Dürkheims und Schirmherr der Wohnprojekttage Rheinland-Pfalz 2018 sowie Uwe Knauth, Vorstandsmitglied der Architektenkammer Rheinland-Pfalz.
In einem Impulsvortrag wird Birgit Kasper vom Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen zu „Baugruppen und Gemeinschaften als Auftraggeber“ sprechen und auf die besonderen Herausforderungen gemeinschaftlicher Wohnprojekte eingehen. Unter dem Titel "In Zukunft barrierefrei! Planen, Modernisieren und Bauen in allen Lebenslagen" wird Knauth, der die Landesberatungsstelle Barrierefreies Bauen und Wohnen berät, das Thema Barrierefreiheit beleuchten.

Der anschließende Vortrag von Carolin Holzer nimmt partizipative Prozesse bei gemeinschaftlichen Bauprojekten in den Blick. Die Beraterin für Prozesse und Organisation zählt zu den Gründungsmitgliedern des Wohnprojekts "Z.WO eG i.G., Mainz – zusammen wohnen", mit dem künftig im Heiligenkreuz-Viertel rund 40 bezahlbare Wohneinheiten geschaffen werden sollen.

Im Anschluss präsentieren der Architekt Walter Hable sowie Rut-Maria Gollan, Vorstand Wohnbaugenossenschaft wagnis eG, die Münchener Wohnanlage "wagnisART", die 2016 mit dem deutschen Städtebaupreis und 2017 mit dem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet wurde. Die Anlage mit knapp 140 Wohnungen verfügt über zahlreiche öffentliche und gemeinschaftliche Nutzungen wie Restaurant, Veranstaltungsraum, Werkstätten und so genannte Clusterwohnungen. Auch die Freiraumgestaltung mit den beiden ineinanderfließenden Höfen und der außergewöhnlichen Dachgartenlandschaft unterstützt das nachbarschaftliche Miteinander.

Moderieren wird die Veranstaltung Coach und Gemeinschaftstrainerin Eva Stützel, die als Mitbegründerin des Ökodorfs Sieben Linden, eines von Deutschlands ältesten und größten Gemeinschaftsprojekten, einschlägige Erfahrung sammeln konnte.

Hintergrund
Die Wohnprojekttage Rheinland-Pfalz werden von der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) veranstaltet und richten sich an Wohninteressierte, Projektgründer, die Wohnungswirtschaft sowie Vertreter von Stadt- und Landgemeinden.
In 2018 liegt der Fokus mit dem Motto "Gemeinschaft MACHT Sinn" auf gemeinschaftlichen Wohnprojekten, die Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen zusammen bringen: alte und junge, besser und geringer verdienende, behinderte und nicht behinderte.

Termin:
Freitag, 24. August 2018, 14 - 17:30 Uhr
Dürkheimer Haus, Kaiserslauterer Straße 1 (Ecke Gaustraße), Bad Dürkheim

Pressemiteilung (PDF)

vorherige | nächste PressemitteilungZur Übersicht

Kontakt

Besucheradresse
Im Brückenturm | Rheinstraße 55
55116 Mainz
Telefon06131 / 3 27 42-10
Telefax06131 / 3 27 42-29
info@zentrumbaukultur.de

Postadresse
Postfach 1150 | 55001 Mainz

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Freitag | 14 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Anfahrtsplan

Auf dem Laufenden | Anmeldung Newsletter

Akkreditierung
Sie sind Journalist und möchten regelmäßig die Pressemitteilungen und Veranstaltungshinweise des Zentrums Baukultur erhalten? Unser Akkreditierungsformular finden Sie hier

weiterempfehlen Google+