Architekturmarathon 2019. (Foto: Kristina Schäfer, Mainz)

Feste | Empfänge | Feierlichkeiten | So lief der 11. Deutsche Architekturmarathon

Lauter Sieger

Knapp 7.000 Läufer nahmen in diesem Jahr am Mainzer Gutenberg-Marathon teil, darunter auch die Teilnehmer des Deutschen Architekturmarathons, der inzwischen zum elften Mal im Rahmen des Gesamtmarathons stattfand.

In Teams bis zu vier Teilnehmern liefen die Staffeln Strecken von sieben, neun, zwölf bzw. vierzehn Kilometern. Erster Sieger wurden die Rooftop-Runners mit einer Zeit von 3:22:22 h, knapp dahinter kam das Team ABG-Farnkfurt Holding 2 mit einer Zeit von 3:27:48 h ins Ziel. Es folgten die Kollegen vom Team ABG-Frankfurt Holding 1 mit  3:32:31 h. Team Becker-Architektur 1 benötigte für die Gesamtstrecke von 42,195 Kilometern 3:48:54 h, das BAU-Messe-Team 1 3:52:49 h und die Bembelflitzer 3:56:13 h.

Insgesamt absolvierten die Teilnemer 506,34 Kilometer und erliefen so eine Spende an die Deutsche Behinderten Sportjugend in Höhe von 213,65 Euro.


Hintergrund

Das Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz ist alljährlich Treffpunkt und Ausgangspunkt für den Deutschen Architekturmarathon – schließlich entsteht gute Baukultur aus einem guten Miteinander sowie qualitätsvoller Leistung im Planen, Bauen und Betreiben. Das Ziel ist ein sportlicher Wettbewerb gepaart mit kollegialem Austausch. Pro gelaufenem Kilometer fließen 42,195 Cent an die Deutsche Behinderten-Sport-Jugend.
Hier geht es zur Internetseite des Architekturmarathons.

Sonntag, 05. Mai 2019

Zentrum Baukultur im Brückenturm | Rheinstraße 55 | 55116 Mainz

Veranstalter
AS Architekten-Service GmbH

Kooperationspartner
Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz

Zur Übersicht

Kontakt

Besucheradresse
Im Brückenturm | Rheinstraße 55
55116 Mainz
Telefon06131 / 3 27 42-10 | -13
Telefax06131 / 3 27 42-29
info@zentrumbaukultur.de

Postadresse
Postfach 1150 | 55001 Mainz

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Freitag | 14 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Anfahrtsplan

Auf dem Laufenden | Anmeldung Newsletter

weiterempfehlen Google+