Ausstellungen | Präsentationen | Aufstockung Landesgeschäftsstelle

Architekten bauen für Architekten

Wettbewerb zur Aufstockung der Architektenkammer Rheinland-Pfalz entschieden

Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz braucht mehr Platz. Für eine bauliche Erweiterung der Landesgeschäftsstelle am Hindenburgplatz hat sie deshalb einen Architektenwettbewerb ausgelobt. Jetzt liegt das Ergebnis vor. Der erste und der dritte Preis gingen nach Kaiserslautern an das Architekturbüro pg1 und an Jagsch Architekten. Hille Tesch Architekten + Stadt-planer aus Ingelheim freuen sich über den zweiten Preis. Drei gleichrangige Anerkennungen gab es für die drei Mainzer Büros: Formaat | Meyer Wachall Zepf, Heinrich Lessing Architekten und monochrom architekten. Bis Mitte Oktober sind alle eingereichten Wettbewerbsbeiträge im Zentrum Baukultur im Brückenturm in Mainz zu sehen.

In Folge stetig wachsender Aufgaben der Architektenkammer stieg der Personal- und damit auch der Raumbedarf der Architektenkammer Rheinland-Pfalz. Durch eine Aufstockung des Erdgeschossbereichs sollen zusätzliche Büroräume geschaffen werden. Ziel des Architektenwettbewerbs war ein funktional, gestalterisch und konstruktiv überzeugender Entwurf, der zudem den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sowie den Zielsetzungen der Nachhaltigkeit Rechnung trägt. Die Aufgabe wurde in Teams von Architekten und Tragwerksplanern bearbeitet, an denen auch Innenarchitekten mitwirken konnten.

Zur Jurierung wurden insgesamt 25 Arbeiten eingereicht. Die Jury hat nach intensiven Beratungen insgesamt sechs Prämierungen (Preise, Auszeichnungen und Anerkennungen) ausgesprochen. Die Preisverleihung fand im Zentrum Baukultur im Mainzer Brückenturm am 1. Oktober 2020 statt. Christof Kullmann, dessen Büro a:dk aus Mainz, das Wettbewerbsverfahren betreute, und Astrid Wuttke, schneider+schumacher Planungsgesellschaft mbH aus Frankfurt, die den Juryvorsitzenden Gregor Bäumle vertrat, stellten die Preisträger und die Anerkennungen vor.

1. Preis: architekturbüro pg1, Kaiserslautern mit Pahn Ingenieure, Herzberg
2. Preis: Hille Tesch Architekten + Stadtplaner, Ingelheim mit Tragraum Ingeni-eure, Nürnberg
3. Preis: Jagsch Architekten, Kaiserlautern mit IG Bauplan, Kaiserslautern
Anerkennung: Formaat | Meyer Wachall Zepf, Mainz mit Lutz Zimmermann, Mainz
Anerkennung: Heinrich Lessing Architekten, Mainz mit Ingenieurbüro für Baustatik, Thomas Bassier, Mainz
Anerkennung: monochrom architekten, Mainz mit Schneider & Jäger Ingeni-eurpartnerschaft, Elz

Die eingereichten Wettbewerbsarbeiten wurden im Rahmen der Ausstellung, die vom 30. September bis 16. Oktober im Zentrum Baukultur zu sehen waren, im kleinen Kreis prämiert. Alle Wettbewerbsarbeiten finden Sie hier!

Termin

Mittwoch, 30. September 2020 - Freitag, 16. Oktober 2020

Zentrum Baukultur im Brückenturm | Rheinstraße 55 | 55116 Mainz

Veranstalter:

Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz

Kooperationspartner:

Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Zurück